Homepage online

Gemeinderatssitzung am 24. Januar 2017

Beschlüsse

 

Kommunale Stromversorgung 2018-19

Zum Jahresende läuft der Vertrag über den Strombezug mit der EnBW für die 30 kommunalen Abnahmestellen aus. Bisher waren für rund 257.000 KWh Strom für die Straßenbeleuchtung usw. 66.350 € zu zahlen.

Der Gemeinderat beschloss nun einstimmig, sich an der Bündelausschreibung des Gemeindetages Ba-Wü zu beteiligen. Damit soll ein möglichst günstiger Einkaufspreis für die kommunale Stromversorgung in den beiden nächsten Jahren erreicht werden. Die Kosten für die Teilnahme betragen knapp 600 €.

 

Entsorgung von Straßenaufbruch aus der Brunnenstraße

Beim Ausbau des Asphalts in der Kanaltrasse der Brunnenstraße wurden belastete Asphalt- und Tragschichten angetroffen, die nun als Sonderabfall auf spezielle Deponien gebracht werden müssen. Maximal handelt es sich dabei um 750 Tonnen.

Der Gemeinderat vergab den Entsorgungsauftrag einstimmig an die Firma Reimold GmbH zum Preis von 47.882 €. Die Baumaßnahme in der Brunnenstraße wird sich um die Betrag verteuern.

 

Bauanträge

Der Gemeinderat stimmte bei einer Enthaltung (GR Dürrwächter) einer Bauvoranfrage für das Grundstück in der Friedrichstraße Nr. 14 zu. Dort sollen neun Wohneinheiten gebaut werden.

 

Im vereinfachten Verfahren erhielt der Förderkreis „Schäferwagen“ die Genehmigung für die Aufstellung von zwei Schäferwagen mit Übernachtungsmöglichkeiten zu. Die Schäferwagen sollen im Wiesenbereich unterhalb des Zaiselbergs aufgestellt werden. Wir freuen uns, dass der Tourismus in unserer Gemeinde damit endlich starten kann und wünschen der Initiative viele Erfolg.

 

Außerdem stimmte das Gremium zwei weiteren Baumaßnahmen in der Friedrichstraße 20 und im Maulbronner Weg 1 (Kenntnisgabeverfahren) zu.