Homepage online

Gemeinderatssitzung am 17. Juli 2018

Seniorenrat ?

 

Erneut hatte die Vierte Fraktion einen Antrag eingereicht. Dieses Mal wurde analog zum Jugendrat die Einrichtung eines Seniorenrates gefordert. Allerdings hielten es die beiden Mitglieder dieser Gruppe nicht für notwendig, ihren Antrag in der Sitzung zu begründen, beide fehlten. Gemeinderat Dürrwächter bereits zum zweiten Mal in Folge.

 

Der Rat war der Meinung, dass dieser Antrag reinen Aktionismus darstellte, um Aktivität zu suggerieren. 

Wenn man die SeniorInnen formell am Gemeindegeschehen beteiligen will, sollte man zuerst mit ihnen das Gespräch suchen, um ihre Interessen und Bedürfnisse zu erfahren. Dann kann man zusammen mit ihnen über die geeignete Form der Interessenvertretung befinden. 

Per Gemeinderatsbeschluss über den Kopf der Beteiligten hinweg einen Seniorenrat zu beschließen und festzulegen und sich erst danach um Interessenten zu bemühen, ist das Pferd vom Schwanz her aufgezäumt.

 

Dementsprechend wurde der Antrag von Dürrwächter und Ditscheid einstimmig abgelehnt. 

 

Gemeinderat Volker Geisel stellte als Alternative folgenden Sachantrag, der einstimmig angenommen wurde:

"Die Gemeindeverwaltung bereitet für den Herbst 2018 geeignete Gesprächsmöglichkeiten mit den SeniorInnen vor, um zu erkunden, welche Bedürfnisse hinsichtlich ihrer Interessenvertretung bestehen.“

 

Sollte sich bei diesen Gesprächen ein Wunsch der SeniorInnen nach einem Seniorenrat herauskristallisieren, wird der Gemeinderat dieses Ansinnen genauso positiv begleiten wie den kürzlich gebildeten Jugendrat.