Homepage online

Gemeinderatssitzung am 22. November 2016

Grundschule: Maßvolle Gebührenanhebung für Lernen und Freizeit

Seit einigen Jahren nimmt unsere Grundschule am Projekt Lernen und Freizeit des Landkreises Karlsruhe teil. Die Teilnahme gewährleistet eine pädagogische Betreuung der Grundschüler in der Zeit von 13.30 bis 15-30 Uhr an vier Wochentagen, außerdem ist die Teilnahme am Mittagessen in diesem Preis inbegriffen. Zurzeit wird dieses Angebot von 11 Kindern genutzt.

 

Im vergangenen Jahr wurde der Elternbeitrag auf 55 € für 4 Betreuungstage und auf 30 € für 2 Tage angehoben, was in etwa den tatsächlichen Kosten des Mittagessens entspricht, d.h. die Kosten für Betreuung der Grundschulkinder mussten von den Eltern nicht bezahlt werden.  Das dadurch entstehende jährliche Defizit in Höhe von ungefähr 10.000 € wurde von der Gemeindekasse übernommen.

 

Neben dem Beitrag für Lernen und Freizeit sind von den Eltern 25 € für die Betreuung im Rahmen der verlässlichen Grundschule morgens vor Schulbeginn und nach Unterrichtsende bis 13.30 Uhr zu entrichten.

 

Die Verwaltung schlug nun vor, die Elternbeiträge ab 2017 auf 73 € für 4 Tage und 45 € für 2 Betreuungstage anzuheben. Da dies eine Erhöhung um 30 % bedeuten würde, entstand eine lebhafte Diskussion. In mehreren Redebeiträgen wurde diese Erhöhung als zu hoch für viele Eltern angesehen. Außerdem müsse alles getan werden, um unsere Grundschule attraktiv zu gestalten und so den Schulstandort langfristig zu sichern.

 

Auf Vorschlag der Bürgerliste wurde dann einstimmig eine maßvolle Erhöhung beschlossen. Die neuen Elternbeiträge betragen ab Januar 65 € für 4 Tage und 35 € für 2 Tage.

Zu zahlen sind jährlich 11 Monatsbeiträge. Dazu kommt der unveränderte Beitrag von 25 € für die Kernzeitbetreuung im Rahmen der verlässlichen Grundschule.